Kamine

Ein Kamin kann in verschiedene Ausführungen erbaut werden. Egal ob als einfacher Heizkamin, Warmluftofen oder als Kombiofen und ist meist die ideale Ergänzung zur Zentralheizung. Die Leistung wird manchmal unterschätzt, je nach Bauweise kann er relativ viel Wärme produzieren um sie an den Raum abzugeben. Dies geschieht je nach Bauweise über Warmluftgitter oder über das Speichermaterial. Er ist ideal für schnelle Wärme und ein kuscheliges Feuer am Abend. Mit einem Gusseinsatz kann rasch angeschlossen und individuell verbaut werden. Gemeinsam finden wir den richtigen Kamin für Sie. 

Warmluftofen

  • Speicherzeit: meistens 4 h
  • Heizvorgang: 1 – 3 mal / Tag mit bis zu zweimaligem Nachlegen
  • Ausbauspeicher: meistens 10 kg Ausbauspeicher / kg Holz
  • Leistungsangabe: 4 – 12 kW
  • Maximale Brennstoffmenge: ca. 6 – 20 kg
  • Wärmeabgabe: größtenteils Warmluft (Konvektion), in geringem Maße Strahlungswärme
  • Verwendungseignung: Ferienwohnungen, Zusatzheizung
  • Entaschungsintervall: ca. 4 – 10 mal pro Heizperiode
  • Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
  • Materialien: Hülle keramisch, Innenausbau: Heizeinsatz und metallische Züge
  • Ofenberechnung:  keine Berechnung
  • Berechnung der Abgasanlage: nach EN 13384

Kombiofen

  • Speicherzeit: meistens 8 h, maximal 12 h
  • Heizvorgang: 1 – 3 mal / Tag mit bis zu einmaligem Nachlegen
  • Ausbauspeicher: meistens 50 kg Ausbauspeicher / kg Holz
  • Leistungsangabe: 3 bis 10 kW
  • Maximale Brennstoffmenge: 8 bis 20 kg
  • Wärmeabgabe: Annähernd gleicher Anteil von Strahlungs- und Konvektionswärme
  • Verwendungseignung: Ein- und Mehrraumheizung, Ganzhausheizung, als Voll- und Zusatzheizung
  • Entaschungsintervall: ca. 4 – 10 mal pro Heizperiode
  • Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
  • Materialien: Hülle keramisch, Innenausbau: Heizeinsatz und keramische Züge
  • Ofenberechnung:  nach EN 15544
  • Berechnung der Abgasanlage: nach EN 13384

Heizkamin                                              mit keramischem Heizzug

  • Speicherzeit: meistens 6 h, möglich 4 – 8 h
  • Heizvorgang: meistens 2 – 3 mal / Speicherzeit
  • Ausbauspeicher: meistens 30 kg Ausbauspeicher / kg Holz
  • Leistungsangabe: 4 – 8 kW
  • Maximale Brennstoffmenge: 4 – 8 kg
  • Wärmeabgabe: größtenteils Konvektion, geringer Anteil Strahlungswärme
  • Verwendungseignung: Zusatzheizung, Feuererlebnis, Einraumheizung
  • Entaschungsintervall: oftmals pro Heizperiode
  • Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, Abhängig von der Intensität der Nutzung
  • Materialien: Glas (große Türe), metallische Werkstoffe, keramische Auf- und Ausbaustoffe
  • Ofenberechnung:  Berechnungsrichtlinien der VFH
  • Berechnung der Abgasanlage: nach EN 13384

Heizkamin                                     ohne keramischem Heizzug

  • Speicherzeit: 1 bis 4 h (je nach Bauweise)
  • Heizvorgang: meistens 2 – 3 mal / Speicherzeit
  • Ausbauspeicher: meistens 10 kg Ausbauspeicher / kg Holz
  • Leistungsangabe: 6 – 12 kW
  • Maximale Brennstoffmenge: 4 – 8 kg
  • Wärmeabgabe: überwiegend durch Konvektion, geringer Anteil Strahlungswärme
  • Verwendungseignung: Zusatzheizung, Feuererlebnis
  • Entaschungsintervall: oftmals pro Heizperiode
  • Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, Abhängig von der Intensität der Nutzung
  • Materialien: Glas (große Türe), metallische Werkstoffe, keramische Hülle
  • Ofenberechnung:  keine Berechnung
  • Berechnung der Abgasanlage: nach EN 13384

Grundofen

Der Grundofen ist ein Ofen, dessen Feuer direkt auf dem Grund des Brennraums brennt. Er kann sowohl mit Kacheln als auch mit Putzflächen außen verkleidet werden. Die Wärme wird über viele Stunden durch gleichmäßige und milde Strahlung an den Raum abgegeben. Die Strahlungswärme wird als besonders angenehm empfunden, da sie im selben Wellenlängenbereich wie die der Sonnenstrahlung liegt. 

 

Der Grundofen hat eine große Speichermasse. Er wird meist ein- bis zweimal täglich kräftig beheizt und gibt dann zeitverzögert die gespeicherte Wärme an den Raum ab.  Er kann sowohl mit Sichtfenster als auch mit Heiztüren versehen werden.  Er gehört zu den effektivsten Holzheizungen. Bei einem persönlichen Gespräch erfahren sie mehr. 

  • Speicherzeit: 8 – 24 h
  • Heizvorgang: 1 – 3 mal / Tag
  • Ausbauspeicher:
    – meistens 70 kg Ausbauspeicher / kg Holz
    -mindestens 50 kg Ausbau- und Aufbauspeicher / kg Holz
  • Leistungsangabe:
    – Kleinkachelofen mit 1,6 kW (bei 12 h Speicherzeit)
    – 1,6 – 11 kW (bei 12 h Speicherzeit) möglich
  • Maximale Brennstoffmenge:
    – Kleinkachelofen mit 6 kg
    – 6 – 40 kg möglich
  • Wärmeabgabe: überwiegend gleichmäßige und milde Strahlungswärme, An-teile von Konvektion
  • Verwendungseignung:
    – vorwiegend Einraumheizung, als Voll- und Zusatzheizung
    – Ein- und Mehrraumheizung, Ganzhausheizung, als Voll- und Zusatz-heizung
  • Entaschungsintervall: ca. 3 – 4 mal pro Heizperiode
  • Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung
  • Materialien: fast ausschließlich keramisch
  • Ofenberechnung:  nach EN 15544
  • Berechnung der Abgasanlage: nach EN 13384